Kerstin Harney | Coaching & Beratung

 

Die Herausforderungen und Erfahrungen aus verschiedensten (Veränderungs-)Prozessen in einer Großbank und der Unternehmensberatung führten mich zum Coaching. Die Frage, was Menschen dazu führt, neue Wege mit zu gehen und gesteckte Ziel zu erreichen wurde immer bedeutender. Veränderungen, die unter objektiven Kriterien vollkommen schlüssig angestrebt wurden, stießen in Projekten dennoch auf Widerstand. Zwei Welten trafen aufeinander – oder vielleicht doch nur zwei Seiten einer Medaille: Nur wenn der einzelne Mensch sich verändert, können Veränderungen in Organisationen funktionieren. Aber welche Impulse und Rahmenbedingungen braucht der Mensch, um Veränderungen anzugehen und durchzuhalten? Ebenso interessiert mich, was den Menschen daran hindert, in bestimmten Situationen anders als gewohnt zu agieren und seine Vorhaben und Ziele anzugehen. Was blockiert den Menschen und wie kann der Weg zum Ziel geebnet werden? Wie können womöglich sogar Berge versetzt werden, wenn nötig?

 

So kam ich zum Coaching, in dem ich mich von der Systemtheorie, den Ideen der Kognitionswissenschaften und der Kommunikationstheorie leiten lasse.

 

Mich interessiert, wie es dazu kommt, dass Menschen, die scheinbar alles haben, dennoch irgendwie unzufrieden sind. Mich interessiert, was Veränderung überhaupt möglich werden lässt. Mich interessiert, wie man die Sach- und Gefühlsebene unter einen Hut bringt. Mich interessiert, wie Entscheidungen funktionieren und wie Menschen es schaffen, scheinbar unmögliche Vorhaben umzusetzen. Mich interessiert genauso, was uns daran hindert, Ziele, von denen wir träumen, dann doch nicht Realität werden zu lassen.

 

Im Coaching haben sich so zentrale Themenbereiche entwickelt:

  • mehr LQ – echte Lebensqualität erlangen
  • die Gestaltung von beruflichen & persönlichen Veränderungsprozessen
  • spezielle Entwicklungsthemen an der Schnittstelle Persönlichkeit & Karriere

 

Fragestellungen, die in den Coaching- und Beratungsprozessen immer wieder von Bedeutung sind: „Was bedeutet Lebensqualität für mich? Welcher Weg führt dorthin?”, Über welche Themen und Hindernisse stolpere ich immer wieder – beruflich und privat?”, Was ist wirklich wichtig für mich?”. Im Fokus steht die Entwicklung persönlicher Erfolgsstrategien für „mehr LQ“.

 

Die Erfahrung hat mir gezeigt: Erst wenn der Beruf, die eigenen Werte, die persönlichen Themen und das Privatleben miteinander verbunden sind, bekommt das Leben auch echte Qualität.